Projektassistenz (BFD) im Freizeitzentrum Schnelsen

Das Freizeitzentrum Schnelsen e.V. sucht zum 01.10.2017 eine*n Freiwillige*n, die/der sich im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes Kultur und Bildung als

Projektassistenz

in Teilzeit engagieren möchte.

Ihre Aufgaben

  • Mithilfe und Unterstützung bei der Organisation und Begleitung von Veranstaltungen und kulturellen Projekten
  • Unterstützung bei allgemeinen Bürotätigkeiten und Assistenz bei der Öffentlichkeitsarbeit/Social Media
  • Bei Interesse: Gestaltung von eigenen Projekten im Bereich Integration und Flüchtlingshilfe, z.B. in der Fahrradwerkstatt für Geflüchtete

 Das Freizeitzentrum Schnelsen sucht im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes Kultur und Bildung eine/n Freiwillige/n, die/der sich als Projektassistenz im Projekt Integration von Geflüchteten einbringen möchte. Er/sie sollte ein Interesse an Stadtteilkultur mitbringen und verantwortungsbewusst, weltoffen, hilfsbereit und teamfähig sein.

Das bieten wir:

  • Einblicke in ein anregendes Berufsfeld im Kulturbereich
  • Durch die Arbeit in einem netten und kleinen Team alle relevanten Betätigungsfelder des Hauses kennenzulernen
  • Kenntnisse über die Arbeit in einem Stadtteilkulturzentrum sammeln, z.B. Projektentwicklung und – Durchführung
  • Ersthelferausbildung

 Das Freizeitzentrum Schnelsen ist ein Stadtteilkulturzentrum auf dem Gelände der ehemaligen Straßenbahnkehre der Linie 2 an der Wählingsallee, hinter der Wochenmarktfläche. Dieser barrierefreie Ort ist seit über 25 Jahren ein kultureller Mittel- und Treffpunkt, eine Begegnungsstätte für Jung und Alt, auch über die Stadtteile Schnelsen, Niendorf, Lokstedt und Eidelstedt  hinaus. Das FZS bietet auf ca. 700 qm über 100 Kurse im Jahr aus den Bereichen Sprachen, Computer, Bewegung, Kochen und Kreatives an. Gleichzeitig finden über 120 Veranstaltungen statt. Von lokalen bis zu internationalen Künstlern. Auch Schülerbands und Amateure erhalten hier ihre Auftrittschance. Seien es nun Comedy, Kabarett, Livemusik, Kindertheater, Lesungen, Vorträge oder Theater.

Dieses umfangreiche Angebot für alle Nationen wird ergänzt durch mehrere Gruppen, die bei uns im Haus ihre Freizeit gestalten oder sich beraten und gegenseitig unterstützen.

Hinzu kommen viele Institutionen (Vereine, Kirchen, Schulen, Kitas, Parteien), die das FZS nutzen und gern vermieten wir auch unsere Räumlichkeiten, sodass das Haus im Jahr von über 52.000 Menschen genutzt wird.

Werden Sie eine*r davon! Wir freuen uns auf Sie! Mehr über uns: http://www.fz-schnelsen.de

 DER BUNDESFREIWILLIGENDIENST KULTUR UND BILDUNG

Im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes Kultur und Bildung können sich Menschen ab 23 Jahren für 6 bis 18 Monate in Kultur- und Bildungsorten mit 20,5 bis 40 Stunden engagieren und bekommen dafür ein Taschengeld von bis zu 381 Euro monatlich und sind zusätzlich sozialversichert. Freiwillige unter 27 sind verpflichtet sich mit Vollzeit zu engagieren.
Der/Die Freiwillige nimmt zusammen mit anderen Freiwilligen der Stadtkultur Hamburg an einer verbindlichen Anzahl an Reflexions- und Bildungstagen teil und wird in Fragen und Orientierungsprozessen vom Träger begleitet.

STADTKULTUR HAMBURG

organisiert diesen Dienst in Hamburg für Menschen, die beruflich in den Bereich Kultur und Bildung einsteigen und erste Praxiserfahrungen sammeln möchten (z.B. Studenten und Absolventen – Bachelor und Master), für Menschen, die sich beruflich um- oder neuorientieren möchten und für Menschen, die sich im Bereich Kultur und Bildung freiwillig engagieren und etwas bewegen möchten. Mehr zum BFD Kultur und Bildung: http://www.bfd-kultur-bildung-hh.de/

Für eine Bewerbung

Da der Bundesfreiwilligendienst unter 27 Jahren nur in Vollzeit möglich ist, können sich in diesem Fall nur Personen ab 27 Jahren bewerben. Für eine Bewerbung senden Sie uns bitte bis zum 13. August 2017 die vollständigen Unterlagen an martina.polle@fz-schnelsen.de. Vielen Dank.